12. Februar - Gedenktag zum Widerstand gegen den Faschismus

Die Pankahyttn am 12.02.2021 7h morgens.  Aktion zum Gedenken an den Beginn der Kampfhandlungen beim Hotel Schiff in Linz. Hier der Link zum Video: https://www.dropbox.com/s/jb0rgabw0aia6vv/Hyttn02.mp4?dl=0

 

Solidaritätserklärung der Pankahyttn mit dem FZ


FZ bleibt besetzt!


Das autonome FrauenLesbenMädchenMigrantinnenZentrum (FZ) ist seit 40
Jahren! besetzt und außerdem eines der ältesten Frauenzentren in Europa.
 
Es steht für autonome Frauenpolitik und feministischen Widerstand, es
ist ein Raum für & von Frauen aller Generationen. Es ist ein Ort der
radikalen Frauenbewegung und damit für uns alle unerlässlich.
Es ist eine bodenlose Frechheit, dass die Stadt Wien und das WUK über
diese Räumlichkeiten verhandeln als gäbe es das FZ nicht.


Ein Angriff aufs FZ ist ein Angriff auf uns Alle!
Wir fordern die Stadt Wien auf, das FZ als besetzte Institution
anzuerkennen und die Situation nicht weiter zu eskalieren.


Weder das Wuk, noch die Stadt Wien. FZ bleibt besetzt!

Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft als Printausgabe gratis erhältlich

Das Buch "Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft" ist an folgenden Orten als Printausgabe gratis erhältlich.



Wien


1. Bezirk

Buchhandlung ChickLit    —    Kleeblattgasse 7
HUS    —    Rathausstraße 19-21
ÖGBVerlag    —    Rathausstraße 21
W23    —    Wipplingerstraße 23


2.Bezirk

Buchhandlung im Stuwerviertel    —    Stuwerstraße 23
Lhotzkys Literaturbuffet    —    Rotensterngasse 2/Ecke Taborstraße 28

 

6. Bezirk

Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft - Zum Downloaden!

 

             

 "Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft"


Das Buch "Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft" ist nicht nur ein ideologischer Beitrag für eine ökologische oder antikapitalistische Bewegung, sondern auch das Ergebnis solidarischer und strömungsübergreifender Diskussion und Zusammenarbeit. Es versteht sich als Diskussionsanstoß und besteht aus zwei Teilen.

Teil eins umfasst die Ergebnisse der inhaltlichen Arbeit der Pankahyttn des letzten Jahres. Durch die Analyse der wirtschaftlichen Mechanismen wird die Zwangsläufigkeit einer ökologischen Selbstzerstörung der Menschheit im Kapitalismus aufgezeigt. Als Alternative wird dann das Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell der klassenlosen postkapitalistischen Gesellschaft entwickelt und vorgeschlagen.

Inhalt abgleichen